Skip to main content
zeige Windfakten
  • Ein einziges Windrad mit 3 Megawatt Leistung erzeugt pro Jahr Strom für mehr als 2.000 Haushalte.
  • Durch das erhöhte Windaufkommen im Jahr 2019 konnte die Windkraft in Österreich rund 13 Prozent zur Stromversorgung beitragen.
  • Die Windräder in Österreich erzeugen Strom für mehr als 50 Prozent aller österreichischen Haushalte.
  • Mit dem Strom, den ein Windrad in einer Stunde erzeugt, kann man 65 Jahre lang täglich eine Stunde fernsehen.
  • Mit dem Strom, den ein Windrad in einer Stunde erzeugt kann man mehr als 15.000 Liter Wasser kochen.
  • Mit dem Strom, den ein Windrad in einer Stunde erzeugt kann man zwei Jahre lang rund um die Uhr Playstation spielen.
  • Mit dem Strom den ein Windrad (3MW) in einer Sekunde erzeugt kannst Du 7,5 Liter Wasser zum kochen bringen. (Stand: April 2020)
  • Mit dem Strom, den ein Windrad in einer Sekunde produziert, kann man 4 Tage "Last Christmas" anhören. (Stand: Dez. 2019)
  • MIt dem Strom, den ein Windrad in einer Sekunde produziert, kann man 2 Häferl Glühwein kochen. Da sind immerhin gut 7.000 Häferl stündlich pro Windrad. (Stand: Dez. 2019)
  • Windkraft spart 350 Mio. Euro jährlich durch vermiedene Stromimporte. (Stand: Oktober 2019)
[1440597048937560.jpg]

Windenergie weltweit

2020 Windkraftausbau-Rekord

© Jackal-Fotolia
© Jackal-Fotolia

Weltweit wurde 2020 mit 93 GW so viel Windkraftleistung errichtet wie nie zuvor. Von 2019 auf 2020 stieg damit der Windkraftausbau um unglaubliche +53 % – an Land sogar um +59 %. 86,9 GW wurden an Land errichtet und 6,1 GW im Meer. In China (+99 %) und den USA (+77 %) explodierte der Windkraftausbau regelrecht.

Europa gerät ins Hintertreffen

Die weltweiten Zahlen sind ermutigend, aber nun muss auch der Rest der Welt und vor allem Europa nachziehen, um die Klimaziele zu erreichen und die Erderhitzung einzubremsen. Während der Windkraftausbau in China und den USA boomte, konnte jener in Europa gerade einmal um +0,65 % wachsen. Bis 2025 müssen wir jedes Jahr mindestens 180 GW neue Kapazitäten installieren, um den Zielpfad sicherzustellen, also die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 °C zu begrenzen. Darüber hinaus müssen diese Installationen nach 2030 auf 280 GW aufgestockt werden, um bis 2050 Kohlenstoffneutralität zu erreichen.

Windenergie als Klimaschützer

Die Windindustrie nimmt eine Schlüsselposition bei der Lösung des Klimawandels, der Luftverschmutzung, der Energiesicherheit und der Preisstabilisierung im Strommarkt ein.

Weiterführende Links

Downloads

Weshalb haben Windkraftanlagen so große Rotordurchmesser?

Eine Windkraftanlage mit größerem Rotor kann wesentlich mehr Strom erzeugen als mehrere kleine. ...

Antwort weiterlesen